Anne Frank und die Pfalz


Das Frank-Loeb´sche Haus in Landau/Pfalz

Anne Franks Großvater väterlicherseits, Michael Frank, stammt aus Landau. Er hat sich als Kaufmann und Bankier in Frankfurt/M. niedergelassen. Sein Vater (also Annes Urgroßvater) Zacharias Frank war Bankier in Landau und hatte ein dreistöckiges Wohnhaus in der Kaufmannsgasse 9 erworben. Dieses Haus war im 17., 18. und in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts als Wirtschaft und Herberge genutzt worden. Es zeichnete sich vor allem durch eine doppelgeschossige Holzgalerie rund um den fast quadratischen Innenhof aus. Nach dem Tod von Zacharias Frank ging das Haus zunächst in die Erbengemeinschaft seiner acht Kinder über. Später wurde die Tochter Sophie Loeb, die als einzige von den Geschwistern in Landau geblieben war, Alleinbesitzerin.

In dieses Frank-Loeb´sche Haus waren Landauer Juden vor ihrem Abtransport in das Lager Gurs 1940 eingewiesen worden. Nachdem auf Veranlassung einer Bürgerinitiative das Haus gründlich restauriert worden ist, dient es seit 1987 vor allem als Gedenk- und Dokumentationszentrum für die Landauer Juden. Es bietet darüber hinaus auch Ausstellungen heimischer Künstler und im Erdgeschoß eine Weinstube.

Adresse des Frank-Loebschen Hauses:
Frank-Loebsches Haus
Kaufhausgasse 9
76829 Landau in der Pfalz

Mehr Informationen über das Frank-Loebsche Haus finden Sie hier...

 


Unterstützen Sie uns, indem Sie Ihre Buchbestellung dirket online bei unserem Partnerversand tätigen! Büchersendungen werden in Deutschland versandkostenfrei verschickt, die Bezahlung erfolgt einfach per Rechnung oder Bankeinzug.

Suchen in:
Suchbegriffe:
In Partnerschaft mit Amazon.de